Umschulung | Industriekauffrau | Industriekaufmann | Halle (Saale)

Umschulung Industriekaufmann/-frau (IHK) in Halle (Saale)

Sie wollen sich beruflich verändern und sind auf der Suche nach einer vielseitigen Tätigkeit im kaufmännischem Bereich?

Ziele

Anerkannter Ausbildungsberuf mit IHK-Prüfungszeugnis
Optionale Qualifikation zur IHK-Fachkraft für Rechnungswesen oder Personalberatung und Personalvermittlung
Zahlreiche Einsatzbereiche und langjährige berufliche Tätigkeit

Als Industriekaufmann/-frau sind Sie spezialisiert auf:

  • betriebswirtschaftliche Abläufe in Unternehmen
  • Materialwirtschaft
  • Einkauf, Lagerung und Bereitstellung von Waren
  • Produktionswirtschaft
  • Erarbeitung von Kalkulationen und Preislisten

Sie werden tätig in:

  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Lager- und Materialwirtschaft
  • Produktionsplanung und -steuerung
  • Vertrieb und Verkauf
  • Einkauf

Zielgruppe

Sie sind Rehabilitand oder arbeitssuchend und …

  • haben Interesse an einer beruflichen Tätigkeit im kaufmännisch-verwaltenden Bereich
  • streben einen Neu- oder Wiedereinstieg in die Berufstätigkeit an
  • möchten Ihre Chance auf dem Arbeitsmarkt mit IHK-Abschlüssen verbessern und
  • besitzen idealerweise eine hohe Kunden- und Serviceorientierung sowie eine sorgfältige Arbeitsweise

Sie verfügen über:

  • mindestens einen Hauptschulabschluss sowie
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung oder stattdessen eine mehrjährige, sozialversicherungspflichtige berufliche Tätigkeit

Zeit und Ablauf

Beginn:

Juli 2020 und Februar 2021

Dauer:

2 Jahre, in Vollzeit

Ablauf:

montags bis freitags, 8.00 bis 15.00 Uhr

Die theoretischen Inhalte werden in den Schulungsräumen der GBBR mbH vermittelt. Die betriebliche Ausbildung erfolgt in Praktika bei regional ansässigen Unternehmen Ihrer Wahl.

Sie erhalten einen Jahresurlaub von 24 Tagen.

Inhalte der Maßnahme

Der Focus der Umschulung zum/zur Industriekaufmann/-kauffrau liegt auf der theoretischen Auseinandersetzung sowie praktischen Anwendung folgender Inhalte:

  • Betriebliche Grundlagen
  • Erfassen von Geschäftsprozessen eines Industriebetriebes
  • Beurteilung von Wertströmen
  • Analyse von Wertschöpfungsprozessen
  • Planung und Kontrolle von Beschaffungsprozessen
  • Personalwirtschaftliche Inhalte
  • Analyse von Jahresabschlüssen
  • Einordung von Unternehmen in gesamt- und weltwirtschaftliche Zusammenhänge
  • Steuerung von Absatzprozessen
  • Planung von Investitions- und Finanzierungsprozessen
  • Umsetzung von Unternehmessstrategien sowie Projekten

Ferner erlernen und bearbeiten Sie Inhalte des Kaufmännischen Schriftverkehrs und der  Kaufmännischen Mathematik. Sie erhalten Grundlagen im Wirtschaftsenglisch und eignen sich den Umgang mit der kaufmännischen Datenverarbeitung aktiv an.

Im Verlauf  der Umschulung zum/zur Industriekaufmann/-frau  (IHK) erweitern Sie Ihr Wissen und stellen Ihr individuelles Interesse in den Vordergrund, indem Sie sich mit verschiedenen Fachthemen der unterschiedlichen Einsatzbereiche detailliert  aktiv auseinandersetzen und praktisch zur Anwendung bringen.

Start mit Kostenübernahme

Lassen Sie sich zu einer Kostenübernahme mittels Bildungsgutschein (inklusive Lernmittel) oder Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben beraten.
Diese Umschulung ist nach SGB III und AZAV zertifiziert.

Ansprechpartner für Arbeitssuchende sind:

  • das Jobcenter
  • die Bundesagentur für Arbeit oder
  • der Berufsförderungsdienst

Ansprechpartner für Rehabilitanden sind:

  • DRV Mitteldeutschland
  • DRV Bund
  • Knappschaft
  • Berufsgenossenschaften
  • Unfallkassen
  • Versorgungsämter

Ansprechpartner in Ihrer GBBR mbH sind:

  • Patricia Koch
  • Kathrin Angermann

Sie erreichen uns unter:

Telefon: 0345 68 68 87 0
Fax:  0345 68 68 87 11

E-Mail: info@gbbr.de

Innerhalb Ihrer Umschulung zum/zur Industriekaufmann/-frau (IHK) REHA plus haben Sie die Möglichkeit, dual eine vertiefende Zusatzqualifikation zu absolvieren. Hierbei können Sie Ihr kaufmännisches Wissen z. B. in Richtung IHK-Fachkraft Rechnungswesen oder Personalwirtschaft/-dienstleistung erweitern sowie spezialisieren.

Die Entscheidung für die für Sie richtige Spezialisierung steht in Abhängigkeit zu Ihrem Interessenbereich und Ihrem beruflichen Zielen innerhalb der Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement (IHK) REHA Plus. Sie schaffen somit gemeinsam mit uns als GBBR mbH eine optimale Voraussetzung für Ihren erfolgreichen Einstieg in das Arbeitsleben.

Sie wollen sich beruflich verändern und sind auf der Suche nach einer vielseitigen Tätigkeit im kaufmännisch-verwaltenden Bereich?

Dann bietet Ihnen die zweijährige Umschulung zum/zur Industriekaufmann/-frau (IHK) bei der GBBR mbH in Halle (Saale) die passende Möglichkeit dazu. Nutzen Sie die Chance aus der Kombination von Theorie und Praxis, um theoretisch erlernte Kenntnisse umzusetzen, erste praxisnahe Erfahrungen in Unternehmen zu sammeln und die Möglichkeit einer Übernahme zu steigern. Um Ihre individuellen Interessen und ihren passenden Einsatz- sowie Funktionsbereich zu finden, vertiefen Sie Ihr Wissen in zusätzlichen Fachthemen.

Als Industriekaufmann/-frau sind Sie für die Übernahme von kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgaben in verschiedenen Bereichen zuständig. Ihr Focus als  Industriekaufmann/-frau liegt auf dem Verkauf, der Analyse, der Auswertung sowie Planung und Bearbeitung von Arbeitsprozessen innerhalb des Industriebereiches. Mögliche Einsatzbereiche können sich hierbei auf den Vertrieb, das Marketing, die Produktion, die Materialwirtschaft wie aber auch auf das Personalwesen sowie auf das Finanz- und Rechnungswesen eines Industriebetriebes beziehen. Sie nehmen häufig Funktionen des Controllings ein und sichern die Kommunikation mit Kunden, Zulieferer aber auch Mitarbeitern sowie der Geschäftsleitung ab.

Der Abschluss als Industriekaufmann/-frau sichert Ihnen nicht nur zahlreiche Einsatzbereiche, sondern auch vielversprechende Weiterentwicklungsmöglichkeiten und Zukunftsaussichten.

Starten Sie gemeinsam mit uns Ihre Umschulung zum/zur Industriekaufmann/-frau (IHK) und werden Sie aufgrund der Vielfalt der fachbezogenen Tätigkeiten zum Allrounder im Industriebereich.

Die Umschulung zum/zur Industriekaufmann/-frau (IHK) gliedert sich im Rahmen des theoretischen Unterrichts in verschiedene Lernfelder, berufsfachlichen Ergänzungsfächer und arbeitsmarktbezogene Wahlqualifikationen auf.

 

 

Am Anfang Ihrer beruflichen Weiterbildung verschaffen Sie sich im ersten Schritt einen Überblick über die Inhalte Ihrer Ausbildung und mögliche Einsatzfelder. Gemeinsam mit den Fachdozenten erfassen Sie marktorientierte Geschäftsprozesse eines Industriebetriebes und erlernen Wertströme sowie Werte, erfolgsorientiert zu erfassen und zu dokumentieren. Sie setzen sich mit der Analyse und Beurteilung von Wertschöpfungsprozessen sowie mit der Planung, Steuerung und Kontrolle von Beschaffungsprozessen aktiv auseinander. Ferner gehen Sie gemeinsam mit unserem multiprofessionellen Team der Frage nach der Wahrnehmung personalwirtschaftlicher Aufgaben nach und analysieren sowie bewerten Jahresabschlüsse. Die Auseinandersetzung mit der Einordung von Unternehmen in gesamt- und weltwirtschaftliche Zusammenhänge sowie die Planung, Steuerung und die Kontrolle von Absatzprozessen sind ebenso Teil Ihrer Umschulung. Anschließend gehen Sie der Planung von Investition- und Finanzierungsprozessen sowie der Umsetzung von Unternehmensstrategien auf den Grund.

Unseren Fachdozenten vermitteln Ihnen neben den fachspezifischen Inhalten auch berufsfachlich-kaufmännische Basiskenntnisse  zum Thema: Schriftverkehr, Mathematik, Datenverarbeitung und Wirtschaftsenglisch.

In der zweiten Hälfte Ihrer Umschulung zum/zur Industriekaufmann/-frau (IHK) steigen Sie gemeinsam mit unseren Fachdozenten in die theoretische Auseinandersetzung der möglichen Fachaufgaben der Einsatzgebiete ein. Sie erarbeiten, analysieren und vertiefen unterschiedlichen Tätigkeits- sowie kaufmännischen Funktionsbereiche und bringen jene innerhalb der dualen betrieblichen Phase zur praktischen Anwendung. Des Weiteren wählen Sie auf der Grundlage der theoretischen Vermittlung und dem Einsatzgebiet innerhalb Ihrer Praktika ein Fachgebiet aus. Im Anschluss daran fertigen Sie auf der Basis dessen einen Report an, welcher in Form eines Fachgespräches als mündliche Leistung der Abschlussprüfung von Ihnen dargelegt und verteidigt werden muss. Sie schaffen somit gemeinsam mit uns als GBBR mbH eine optimale Voraussetzung für Ihren erfolgreichen Einstieg in das Arbeitsleben.

 

 

Neben dem regulären Fachunterricht und der Betreuung der betrieblichen Phase innerhalb der Umschulung zum/zur Industriekaufmann/-frau (IHK) bieten wir Ihnen Förderunterricht und begleitende Trainingseinheiten an. Hierbei können wir gemeinsam mit Ihnen persönliche Ressourcen aktivieren, fachliche Fragestellungen vertiefen, inhaltliche Defizite beseitigen sowie auf persönliche Herausforderungen wie beispielsweise Konzentrationsschwierigkeiten oder Prüfungsängste gezielt eingehen.

 

 

Des Weiteren erarbeiten wir mit Ihnen einen zielführenden Plan zur intensiven Prüfungsvorbereitung und setzen jenen mit Ihnen aktiv sowie individuell um.

Die Umschulung zum/zur Industriekaufmann/-frau (IHK) wird dual durchgeführt. Das heißt, dass neben der Vermittlung und Aneignung theoretischer Inhalte die Umsetzung der betrieblichen Phase einen wichtigen Teil Ihrer beruflichen Weiterbildung einnimmt und parallel zur Wissensvermittlung erfolgt. Das Praktikum gibt Ihnen die Möglichkeit im realen beruflichen Kontext, ihr Wissen anzuwenden und zu vertiefen. Sie können hierbei sich aktiv praktische Erfahrungen für den späteren, von uns begleitenden, beruflichen Integrationsprozess anzueignen.

Die Umschulung zum/zur Industriekaufmann/-frau (IHK) ist eine berufliche Weiterbildung im Sinne des § 81 SGB III. Das bedeutet, dass unsere Maßnahme mittels eines Bildungsgutscheins (BGS) zu 100%  gefördert werden kann. Für Fragen und weitere Informationen wenden Sie sich gern direkt an uns sowie an Ihr zuständiges Jobcenter oder die Bundesagentur für Arbeit.

 


 

Vorteile der GBBR mbH

Sie wollen auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß fassen? Und suchen neue berufliche Perspektiven und benötigen dabei Unterstützung?

Dann sind wir, die Gesellschaft für Bildung und berufliche Rehabilitation mbH, ihr passender Bildungsträger. Seit nunmehr 10 Jahren unterstützen, wir als die GBBR mbH, unterschiedliche Zielgruppen , dabei im Arbeitsleben Fuß zu fassen und bringen somit den nötigen Erfahrungsrahmen für Ihren Berufseinstieg und ihre Qualifizierung mit. Dabei können Sie  insbesondere von unserer langjährigen Erfahrungen im Bereich der beruflichen Rehabilitation und Arbeitsmarktintegration sowie von dem damit verbundenen Netzwerk an Kooperationspartnern profitieren.

 

 

Die zentrale Lage und die gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ermöglicht es Ihnen die Einrichtung schnell und einfach zu erreichen. Auch für die Anfahrt mit dem eigenen Fahrzeug stehen Ihnen Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Während der gesamten Maßnahmezeit steht Ihnen das hochmotivierte und multiprofessionell aufgestellte Team aus Fachdozenten, Betriebspsychologen, klinischen Psychologen, Arbeits- und Sozialpädagogen mit verschiedenen Arbeitsschwerpunkten und Erfahrungen aus Wirtschaft, Bildung und dem sozialen Bereich zur individuellen Betreuung vor Ort  zur Verfügung.

Der Unterricht findet ausschließlich als Präsenzunterricht statt. Das bedeutet, dass unsere Fachdozenten innerhalb der gesamten Weiterbildung und den daran gebundenen Schulungen anwesend sind. Zudem stehen sie für Ihre Fragen und Probleme zur Verfügung. Dabei vermitteln unsere Dozenten nicht nur umfangreiche Schulungsinhalte aus unterschiedlichen Fachgebieten, sondern motivieren und aktivieren Sie mittels pädagogisch methodischer Vorgehensweise zur Mitwirkung und Gestaltung der Schulungseinheiten.

Die Schulungen und Einzelgespräche finden in barrierefreien Räumlichkeiten mit einem angenehmen Ambiente und moderner technischer Ausstattung statt. Dies ermöglicht es Ihnen nicht nur sich technische Kenntnisse anzueignen und zu erweitern, sondern auch im Zeitalter der Digitalisierung immer auf dem neusten Stand zu sein.  Dabei zeichnet insbesondere die Barrierefreiheit der Räumlichkeiten die Einrichtung aus.

Während Ihrer beruflichen Weiterbildung stehen Ihnen neben den umfangreichen Schulungsangeboten, der Betreuung der betrieblichen Phase und dem Förderunterricht auch vielfältige Begleitangebote wie beispielsweise sozialpädagogische und arbeitspsychologische Begleitgespräche, Mental- und Entspannungstraining sowie Reha- und Gesundheitssport zur Verfügung.